Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Hambi bleibt! LINKE Wiesbaden auf Großdemo

Am Samstag den 06.10.2018 fand bei Buir eine Großdemonstration für den Erhalt des Hambacher-Forstes und für ein Umdenken in der Klimapolitik statt. Obwohl die Polizei am Vormittag des vorangegangenen Freitags die Demo zu verbieten versuchte, entschied ein Gericht im Laufe des Tages, dass die Großdemo doch genehmigt wird. Außerdem verfügte das OVG Münster am selben Tag, dass die Rodung des Waldes bis zur endültigen Gerichtsentscheidung über die Klage des BUND ausgesetzt wird!

Ein Riesenerfolg und das wurde gefeiert! Ungefähr 50.000 Menschen fanden sich am Samstag am Hambacher Wald ein, um ausgelassen die zumindest vorerst gesicherte Rettung des Waldes zu feiern und einen Wandel in der Energie- und Klimapolitik einzufordern: Raus aus der Braunkohle, Wald und Klima retten! DIE LINKE. Wiesbaden war mit einer ganzen Schar angereist, traf unter anderem unseren Parteivorsitzenden Bernd Riexinger und hat für euch ein paar Impressionen zusammen gestellt.

LINKE Wiesbaden auf Stadtfest

Nicht nur die Podien laufen und unsere Plakate hängen. Zusammen mit unseren Kandidaten zur Landtagswahl, Kim Abraham und Adrian Gabriel, waren wir am Stadtfest unterwegs, ein ganzes Wochenende mit mobiler Musik, mit Flyern und lustigen Give-Aways und sind mit unterschiedlichesten Menschen ins Gespräch gekommen. Das Wiesbadener Stadtfest zieht Tausende an und wir haben an unserem mobilen Infostand mit Hunderten über Politik, Gesellschaft und das Leben gesprochen. Da auch spät Nachts noch witzige und tiefgründige Gespräche zustande kamen, war es ein anstrengendes, aber lustiges und interessantes Wahlkampf-Wochenende. Gerne wieder ;)

Tausende gegen Seehofer in Frankfurt

Seebrücken statt Seehofer - das war die Forderung Tausender, die in Frankfurt auf die Straße gingen, um ein Zeichen gegen den Rechtsruck und für die zivile Seenotrettung auf dem Mittelmeer zu setzen.

Empörung war allenthalben zu vernehmen über die Kriminalisierung der Seenotretter und den Fall Maaßen, wegen dem Seehofer seine Teilnahme am Wohnungsgipfel in Frankfurt kurzfristig absagte und die SPD ihren Staatsekretär für Wohnen und Bauen im Innenministerium opferte. Ausgerechnet das so wichtige Thema der Wohnungsnot wird geopfert für den Fall des Geheimdienstchefs Maaßen und seine schützende Hand über Neonazis und die AfD?

DIE LINKE Wiesbaden war dabei und unterstützt weiter die zivile Seenotrettung im Mittelmeer. Gegen den Rechtsruck, Solidarität mit den Seenotrettern- Leben retten ist kein Verbrechen: Seebrücken statt Seehofer!

Breiter Protest gegen AfD-Wahlkampfauftakt in Wiesbaden

Das Bündnis "Keine AfD in den Landtag" , Parteien, Gewerkschaften und die Zivilgesellschaft machten ordentlich was los gegen den Wahlkampf-Auftakt der AfD in Wiesbaden. Eingeladen waren dort unter anderem die AfD-Rechtsaußen Beatrix von Storch, die mit ihrer Forderung nach einem Schießbefehl auf flüchtende Kinder und Frauen an der Grenze für Empörung gesorgt hatte. Auch auf der AfD-Liste für den Landtag stehen z.B. mit Andreas Lichert Personen mit eindeutiger Nähe zu Rechtsextremisten. Noch ist die AfD aber nicht im Landtag und deshalb waren 1.600 Menschen gekommen, damit die AfD am 28. Oktober zur LAndtagswahl so klein bleibt, wie nur möglich. Gewerksachften, Parteien, die Landesschülervertretung, Flüchtlingsverbände... viele beeindruckende Redner machten deutlich, wie Ernst die Situation ist und das wir nicht einfach zuschauen dürfen. DIE LINKE war mit einem eigenen Lautsprecherwagen und ihrer Fraktionsvorsitzenden Janine Wissler gut sicht- und hörbar vertreten. und wir rufen schon jetzt auf: Am 26. Oktober wieder nach Wiesbaden zu kommen, wenn die AfD im Kurhaus ihren Wahlkampfabschluss begeht.

Tanzdemo und Sommerfest im Rheingauviertel

DIE LINKE feiert und diskutiert das "schöne Leben"

Es war heiss, superheiss, auf unserer Tanzdemo und unserem Sommerfest im Rheingauviertel. Unter dem Motto "Her mit dem schönen Leben" haben wir gefeiert, diskutiert, Live-Musik, Essen, kühle Getränke und Erfrischungen in den Planschbecken genossen. Die anhaltende Hitzewelle war aber auch gleich Thema in den Diskussionen auf dem Podium mit unseren Gästen. Der ZDF-Länderspiegel berichete über einen Teil der Veranstaltung, hier ab Minute 23:11

Denn zum Motto "Her mit dem schönen Leben" waren Inititaiven aus Wiesbaden eingeladen mit uns zu diskutieren. Fernab von allen schlechten Nachrichten und Hiobsbotschaften der letzten Monate und Jahre über Krieg, Umweltzerstörung und soziale Probleme: Wie würde es aussehen, das schöne Leben, in dem es Wohnraum, Mobilität, Bildung, Frieden und Umweltschutz in sozialer Sicherheit für alle gibt?

Aus Sicht des DGB (Phillip Jacks) und der Initiativen Verkehrswende (Dirk Vielmeyer), Gemeinwohl hat Vorfahrt (Peter Kubentz) und Energiewende (Holger Blasum) wurden jeweils eine Reihe von Szenarien entworfen, in denen ein gutes und schönes Leben für alle in einer sozialen und nachhaltigen Stadt möglich ist. Bei ihrem kurzfristig angekündigten Überraschungsbesuch überzeugte wie immer Janine Wissler mit in einer kurzen, aber knackigen Rede. Nur ein paar grad weniger hätten es sein können, damit das schöne Leben auch an diesem Nachmittag und Abend ganz real gewesen wäre.

Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen!

Vortrag und Diskussion zur Verkehrspolitik und Wahl des neuen Sprecher*innenrates

Auf Ihrer Mitgliederversammlung im Walhalla hatte DIE LINKE Wiesbaden als Gast Daniel Sidiani, Referent der Stadt Wiesbaden für Verkehrspolitik, eingeladen. In der Diskussion zur Verkehrspolitik der Stadt Wiesbaden wurde auch ein Antrag zur Reaktivierung der Aartalbahn aufgerufen und einmütig beschlossen. Wir wollen eine sozial-ökologische Verkehrswende erreichen, die Citybahn, die Aartalbahn und Förderung des Radverkehrs sind hierbei von besonderer Bedeutung.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen entscheiden die Mitglieder ebenfalls einmütig, den Vorstand weiter als Sprecher*innenrat zu haben: Flache Hirarchie und wechselnde Aufgabenverteilung haben i9n den vergangenen 3 Jahren die gute Arbeit des Sprecher*innenrates geprägt und sollen beibehalten bleiben. Um dem Parteiengesetz genüge zu tun wurden Milena Hildebrand und Matthias Gropalis als Vorsitzende, sowie Ursula Stern als Schatzmeisterin gewählt. 

Im Weiteren wurden noch 6 Anträge beschlossen, unter anderem die STrategie und das Budget zur Landtagswahl, eine Positionierung zum Bundesparteitag und zum Freihandelsabkommen CETA, sowie ein Dringlichkeitsantrag zum Mord an Susanna F., deren Familie und Angehörigen der Kreisverband sein Mitgefühl zum Ausdruck brachte.

CSD Wiesbaden: Eine Stadt für alle!

Podiumsdiskussion mit Adrian Gabriel (Mitte)
Podiumsdiskussion mit Adrian Gabriel (Mitte)

Auch in diesem Jahr waren wir zusammen mit vielen Freunden aus nah und fern auf dem Cristopher Street Day Wiesbaden unterwegs. Für mehr Vielfalt und Toleranz in einer offenen und bunten Gesellschaft! Schon auf der Demo, die sich ab 14 Uhr mit Musik, Transparenten und bunten Kostümen durch die Stadt bewegte, hatten wir unseren eigenen Block mit Musik und netten Gästen aus Frankfurt, Darmstadt und Mainz. Vom komplett vollen Schlossplatz zog der Marsch dann zum Schlachthof, wo bis in die Nacht hinein bei bestem Wetter drinnen und draußen gelacht, geplaudert und gefeiert wurde.

Nicht nur unser LINKE Zelt war gut besetzt und gut besucht. Sondern auch auf der ersten Podiumsdiskussion zur Landtagswahl, bei der die CSD-Organsatoren die Kandidaten aller Parteien (außer AfD!) zu queeren Themen befragten, machte unser Kandidat Adrian Gabriel eine sehr gute Figur. Tatsächlich ist es der LINKEN sehr wichtig, sich für eine Stadt für alle Menschen einzusetzen: Menschenrechte sind unteilbar, wir wollen die vollständige Gleichstellung und die Förderung von Akzeptanz aller Lebensmodelle, statt Spaltung und Hetze in unserer Gesellschaft.

Der CSD-Wiesbaden war wie immer ein wunderschöner bunter Tag in Wiesbaden mit viel Sonne, Spaß, Gesprächen und alten wie neuen Freunden - und deshalb freuen wir uns schon auf das nächste Jahr!

Aktuelle Termine

  1. 19:00 - 21:00 Uhr
    Hilde-Müller-Haus, Wallufer Platz 2, Wiesbaden DGB Kreisverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus

    Bezahlbarer Wohnraum: Konzepte & Positionen vor der Landtagswahl

    Der DGB Kreisverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus lädt ein: mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:00 - 21:00 Uhr
    Haus an der Marktkirche 4, Naumann-Saal, 65183 Wiesbaden Wiesbadener Kurier und Tagblatt

    Wahl-Podium des Wiesbadener Kurier und Tagblatt

    Diskussion mit allen Kándidat*innen der Wahlkreise Wiesbaden I und Wiesbaden II mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 18:30 - 21:30 Uhr
    Im Parteibüro Büdingenstraße 8 LINKE Wiesbaden

    Wahlkampf-Team & Kreisvorstand

    Wir treffen uns mindestens alle 14 Tage - Interessierte und Mitglieder sind herzlich willkommen: 18:30-20:00 Uhr: Wahlkampf-Team 20:00-21:30 Uhr: Sprecher*innenrat mehr

    In meinen Kalender eintragen

Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)
Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)
Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)
Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)

Wahlkreisbüro
Dr. Ulrich Wilken

Büdingenstrasse 8, 65183 Wiesbaden
geöffnet: Mo - Fr: 10.00 - 18.00 Uhr
außer Mi: 10.00 - 14.00 Uhr
Tel.: 0611 36 02 49 55
Internet: www.ulrichwilken.de
E-Mail.: wahlkreisbuero [at] dielinke-wiesbaden.de

Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)