Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Landtagswahl: LINKE mit Best-Ergebnis trotzdem nur Sechste

Wir haben als LINKE zugelegt, das beste Landtagswahl-Ergebnis jemals geholt, wurden aber mit 6,3 Prozent nur kleinste Kraft im Landtag. Die von Demoskopen prognostizierte Rot-Grün-Rote Mehrheit wurde verfehlt, auch alle anderen Konstellationen werden eng und schwierig bleiben.

Bei niedriger Wahlbeteiligung haben CDU-SPD zusammen dramatisch verloren (-22%). Die Verluste verteilen sich wesentlich auf AfD (+9), Grüne (+8,7) und Nichtwähler (+5,9) sowie geringer auf FDP (+2,5%), Freie Wähler (+1,8) und LINKE (+1,1%).

Noch zugespitzter ist das Wahlergebnis in Wiesbaden: CDU-SPD verlieren noch stärker (-23,9%) und liegen wie die AfD mit 12,2% (+8,6) unter Landesdurchschnitt ihrer Parteien, während die Grünen mit 22,8% (+ 9,6), die FDP mit 8,8% (+2,4) und DIE LINKE mit 7,7% (+ 2,7) klar über dem Landesdurchschnitt ihrer Parteien liegen. Die Wahlkreis-Ergebnisse der LINKEN Wiesbaden zeigen im Wahlkreis 1 mit 9,2% (+3,4) und Wiesbaden 2 mit 6% (+1,8) ähnlich wie bei der Landespartei: Wir gewinnen in urbanen Gebieten stärker.

Dennoch wurde das Wahlergebnis im Landtag und auf unserer Wahlparty im Café Del Sol kräftig gefeiert. Denn immerhin haben wir nicht nur Eindrittel mehr Landtagsabgeordnete sondern erneut viele Neumitglieder gewonnen: Seit Jahresanfang ist DIE LINKE Hessen um 200 Mitglieder auf 3.200 gewachsen und auch DIE LINKE Wiesbaden wächst weiterhin im Allzeit-Hoch - die Basis für alles Weitere.

Wahlkampf-Höhepunkt mit Gregor Gysi in Wiesbaden

Richtig voll war es mit ordentlich Presserummel beim Wahlkampf-Höhepunkt mit Gregor Gysi, Janine Wissler und Jan Schalauske auf dem Mauritiusplatz in Wiesbaden.

Schon am Nachmittag waren die Info-Stände gut besucht. Bei Zuckerwatte, Tee und Popcorn gab es ab frühem Abend dann ordentlich Stimmung durch unsere kubanische Kapelle, die Lazara Cachaou Group. Parallel zeigten 2000 Demonstrant*innen beim AfD-Wahlkampfabschluss vor dem Kurhaus, warum es nicht richtig ist die AfD in den Landtag zu wählen ✊

Und dann ab 19 Uhr eröffneten unsere Kandidaten für Wiesbaden, Kim Abraham und Adrian Gabriel, das Programm der Redner. Vorneweg unsere Spitzenkandidaten für den Hessischen Landtag, Jan Schalauske und Janine Wissler, die zeigten warum DIE LINKE in diesem Wahlkampf einen Unterschied macht, für soziale Gerechtigkeit, bessere Bildung, bezahlbares Wohnen und Nahverkehr. Schon bei Janine Wissler war das Publikum gut in Stimmung, immer wieder brandete starker Applaus auf dem inzwischen sehr vollen Platz auf.

Und dann kam mit Gregor Gysi unzweifelhaft der Star des Abends auf die Bühne. Gysi sprach ebenso über Bundespolitik, wie über die internationale Politik, über Bildung und soziale Gerechtigkeit, wie über Umwelt und Frieden. Insbesondere für die vielen jungen Menschen richtete Gysi einen Appell: "Seid rebellisch, kreativ,  laut - natürlich friedlich, aber entschlossen für Eure Welt und Zukunft." Nur mit einiger Mühe gelang Gregor Gysi die Vielzahl an Autogramm- und Interviewanfragen zu absolvieren... ein rund um gelungener Abend!

Landtagswahl: Umfrage sieht erneut linke Mehrheit

Ob mit Infomaterial, auf Podien, im Internet oder diversen Infoständen: Überall versuchen wir mit Menschen ins Gespräch zu kommen und für beide Stimmen für DIE LINKE zur Landtagswahl am 28. Oktober zu werben. "Euch habe ich doch eh schon gewählt!" hören wir schon von Briefwählern. "Kann man noch helfen und mitmachen?" werden wir gefragt. Ja, man kann denn es ist wichtig in den letzten 10 Tagen noch möglichst viele der Unentschlossenen zu erreichen, sie zur Wahl zu motivieren und am Besten beide Stimmen der LINKEN zu geben.

Denn wie immer in Hessen bleiben die politischen Mehrheiten knapp und spannend: Die neueste ZDF-Umfrage sieht DIE LINKE (8%) stabil auf ihrem Rekordhoch, die Grünen (22%) im Höhenflug als zweitstärkste Kraft, während CDU (26%) & SPD (20%) zusammen dramatisch verlieren (-23%) und die AfD (12%) schwächelt und die FDP (8%) sich stabilisiert.
Das heißt auch: Rot-Rot-Grün kommt zusammen auf 50% und könnte einen Grünen Ministerpräsidenten stellen, ebenso eine Ampel. Oder bleiben die Grünen die Vasallen Volker Bouffiers unter Schwarzgrün (48%)?

Wir kämpfen unter dem Motto "Mehr für die Mehrheit" für einen sozial-ökologischen Politikwechsel. Damit endlich mehr in Bildung investiert, Armut bekämpft, bezahlbarer Wohnraum geschaffen und der Verkehr ökologisch umgebaut wird. und es gibt eine Chance, den Rechtsruck zu stoppen durch eine starke LINKE und linke Parlamentsmehrheit. Darum sollten wir kämpfen in den letzten 10 Tagen.

Hambi bleibt! LINKE Wiesbaden auf Großdemo

Am Samstag den 06.10.2018 fand bei Buir eine Großdemonstration für den Erhalt des Hambacher-Forstes und für ein Umdenken in der Klimapolitik statt. Obwohl die Polizei am Vormittag des vorangegangenen Freitags die Demo zu verbieten versuchte, entschied ein Gericht im Laufe des Tages, dass die Großdemo doch genehmigt wird. Außerdem verfügte das OVG Münster am selben Tag, dass die Rodung des Waldes bis zur endültigen Gerichtsentscheidung über die Klage des BUND ausgesetzt wird!

Ein Riesenerfolg und das wurde gefeiert! Ungefähr 50.000 Menschen fanden sich am Samstag am Hambacher Wald ein, um ausgelassen die zumindest vorerst gesicherte Rettung des Waldes zu feiern und einen Wandel in der Energie- und Klimapolitik einzufordern: Raus aus der Braunkohle, Wald und Klima retten! DIE LINKE. Wiesbaden war mit einer ganzen Schar angereist, traf unter anderem unseren Parteivorsitzenden Bernd Riexinger und hat für euch ein paar Impressionen zusammen gestellt.

LINKE Wiesbaden auf Stadtfest

Nicht nur die Podien laufen und unsere Plakate hängen. Zusammen mit unseren Kandidaten zur Landtagswahl, Kim Abraham und Adrian Gabriel, waren wir am Stadtfest unterwegs, ein ganzes Wochenende mit mobiler Musik, mit Flyern und lustigen Give-Aways und sind mit unterschiedlichesten Menschen ins Gespräch gekommen. Das Wiesbadener Stadtfest zieht Tausende an und wir haben an unserem mobilen Infostand mit Hunderten über Politik, Gesellschaft und das Leben gesprochen. Da auch spät Nachts noch witzige und tiefgründige Gespräche zustande kamen, war es ein anstrengendes, aber lustiges und interessantes Wahlkampf-Wochenende. Gerne wieder ;)

Tausende gegen Seehofer in Frankfurt

Seebrücken statt Seehofer - das war die Forderung Tausender, die in Frankfurt auf die Straße gingen, um ein Zeichen gegen den Rechtsruck und für die zivile Seenotrettung auf dem Mittelmeer zu setzen.

Empörung war allenthalben zu vernehmen über die Kriminalisierung der Seenotretter und den Fall Maaßen, wegen dem Seehofer seine Teilnahme am Wohnungsgipfel in Frankfurt kurzfristig absagte und die SPD ihren Staatsekretär für Wohnen und Bauen im Innenministerium opferte. Ausgerechnet das so wichtige Thema der Wohnungsnot wird geopfert für den Fall des Geheimdienstchefs Maaßen und seine schützende Hand über Neonazis und die AfD?

DIE LINKE Wiesbaden war dabei und unterstützt weiter die zivile Seenotrettung im Mittelmeer. Gegen den Rechtsruck, Solidarität mit den Seenotrettern- Leben retten ist kein Verbrechen: Seebrücken statt Seehofer!

Breiter Protest gegen AfD-Wahlkampfauftakt in Wiesbaden

Das Bündnis "Keine AfD in den Landtag" , Parteien, Gewerkschaften und die Zivilgesellschaft machten ordentlich was los gegen den Wahlkampf-Auftakt der AfD in Wiesbaden. Eingeladen waren dort unter anderem die AfD-Rechtsaußen Beatrix von Storch, die mit ihrer Forderung nach einem Schießbefehl auf flüchtende Kinder und Frauen an der Grenze für Empörung gesorgt hatte. Auch auf der AfD-Liste für den Landtag stehen z.B. mit Andreas Lichert Personen mit eindeutiger Nähe zu Rechtsextremisten. Noch ist die AfD aber nicht im Landtag und deshalb waren 1.600 Menschen gekommen, damit die AfD am 28. Oktober zur LAndtagswahl so klein bleibt, wie nur möglich. Gewerksachften, Parteien, die Landesschülervertretung, Flüchtlingsverbände... viele beeindruckende Redner machten deutlich, wie Ernst die Situation ist und das wir nicht einfach zuschauen dürfen. DIE LINKE war mit einem eigenen Lautsprecherwagen und ihrer Fraktionsvorsitzenden Janine Wissler gut sicht- und hörbar vertreten. und wir rufen schon jetzt auf: Am 26. Oktober wieder nach Wiesbaden zu kommen, wenn die AfD im Kurhaus ihren Wahlkampfabschluss begeht.

Tanzdemo und Sommerfest im Rheingauviertel

DIE LINKE feiert und diskutiert das "schöne Leben"

Es war heiss, superheiss, auf unserer Tanzdemo und unserem Sommerfest im Rheingauviertel. Unter dem Motto "Her mit dem schönen Leben" haben wir gefeiert, diskutiert, Live-Musik, Essen, kühle Getränke und Erfrischungen in den Planschbecken genossen. Die anhaltende Hitzewelle war aber auch gleich Thema in den Diskussionen auf dem Podium mit unseren Gästen. Der ZDF-Länderspiegel berichete über einen Teil der Veranstaltung, hier ab Minute 23:11

Denn zum Motto "Her mit dem schönen Leben" waren Inititaiven aus Wiesbaden eingeladen mit uns zu diskutieren. Fernab von allen schlechten Nachrichten und Hiobsbotschaften der letzten Monate und Jahre über Krieg, Umweltzerstörung und soziale Probleme: Wie würde es aussehen, das schöne Leben, in dem es Wohnraum, Mobilität, Bildung, Frieden und Umweltschutz in sozialer Sicherheit für alle gibt?

Aus Sicht des DGB (Phillip Jacks) und der Initiativen Verkehrswende (Dirk Vielmeyer), Gemeinwohl hat Vorfahrt (Peter Kubentz) und Energiewende (Holger Blasum) wurden jeweils eine Reihe von Szenarien entworfen, in denen ein gutes und schönes Leben für alle in einer sozialen und nachhaltigen Stadt möglich ist. Bei ihrem kurzfristig angekündigten Überraschungsbesuch überzeugte wie immer Janine Wissler mit in einer kurzen, aber knackigen Rede. Nur ein paar grad weniger hätten es sein können, damit das schöne Leben auch an diesem Nachmittag und Abend ganz real gewesen wäre.

Mitgliederversammlung und Vorstandswahlen!

Vortrag und Diskussion zur Verkehrspolitik und Wahl des neuen Sprecher*innenrates

Auf Ihrer Mitgliederversammlung im Walhalla hatte DIE LINKE Wiesbaden als Gast Daniel Sidiani, Referent der Stadt Wiesbaden für Verkehrspolitik, eingeladen. In der Diskussion zur Verkehrspolitik der Stadt Wiesbaden wurde auch ein Antrag zur Reaktivierung der Aartalbahn aufgerufen und einmütig beschlossen. Wir wollen eine sozial-ökologische Verkehrswende erreichen, die Citybahn, die Aartalbahn und Förderung des Radverkehrs sind hierbei von besonderer Bedeutung.

Bei den anschließenden Vorstandswahlen entscheiden die Mitglieder ebenfalls einmütig, den Vorstand weiter als Sprecher*innenrat zu haben: Flache Hirarchie und wechselnde Aufgabenverteilung haben i9n den vergangenen 3 Jahren die gute Arbeit des Sprecher*innenrates geprägt und sollen beibehalten bleiben. Um dem Parteiengesetz genüge zu tun wurden Milena Hildebrand und Matthias Gropalis als Vorsitzende, sowie Ursula Stern als Schatzmeisterin gewählt. 

Im Weiteren wurden noch 6 Anträge beschlossen, unter anderem die STrategie und das Budget zur Landtagswahl, eine Positionierung zum Bundesparteitag und zum Freihandelsabkommen CETA, sowie ein Dringlichkeitsantrag zum Mord an Susanna F., deren Familie und Angehörigen der Kreisverband sein Mitgefühl zum Ausdruck brachte.

Aktuelle Termine

  1. 18:30 - 22:00 Uhr

    AG Umwelt (Jahresabschlussfeier)

    Donnerstag, den 22. November ab 18.30 Uhr in unseren Fraktionsräumen. Themen werden u.a. sein: - Urban Gardening (Bestehendes, Gewünschtes & Aktionen) - Saubere Luft & ggf. Fahrverbote - Ausblick auf 2019. Z.B. mögliche Teilnahme am „Parking Day“ (Hierbei werden – mit Voranmeldung – Parkplätze umgewidmet für Begegnungen von Menschen im... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 - 21:00 Uhr
    Haus an der Marktkirche 4, Naumann-Saal, 65183 Wiesbaden Evangelisches Dekanat, Attac, DGB, Volkshochschule und Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen

    Heiner Flassbeck und Paul Steinhardt: "Gescheiterte Globalisierung"

    Lesung und Diskussion mit Autoren mehr

    In meinen Kalender eintragen

  1. Kongresshalle Gießen, Berliner Platz 2, 35390 Gießen DIE LINKE Hessen

    Landesparteitag

    Wahlauswertung und Wahl des Landesvorstandes mehr

    In meinen Kalender eintragen

Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)
Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)
Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)
Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)

Wahlkreisbüro
Dr. Ulrich Wilken

Büdingenstrasse 8, 65183 Wiesbaden
geöffnet: Mo - Fr: 10.00 - 18.00 Uhr
außer Mi: 10.00 - 14.00 Uhr
Tel.: 0611 36 02 49 55
Internet: www.ulrichwilken.de
E-Mail.: wahlkreisbuero [at] dielinke-wiesbaden.de

Adobe InDesign CC 13.0 (Macintosh)