Wahlkreisbüro
Dr. Ulrich Wilken

Büdingenstrasse 8, 65183 Wiesbaden
geöffnet: Mo - Fr: 10.00 - 18.00 Uhr
außer Mi: 10.00 - 14.00 Uhr
Tel.: 0611 36 02 49 55
Internet: www.ulrichwilken.de
E-Mail.: wahlkreisbuero [at] dielinke-wiesbaden.de

 
 

Weltfrauentag 8. März in Wiesbaden

Die AG Betrieb & Gewerkschaft verteilte am Weltfrauentag gemeinsam mit unserer Rathaus- und Landtagsfraktion und Mitgliedern des Kreisverbandes Nelken und Solidaritätsflyer an Kolleginnen in Wiesbaden. Los ging es in aller Frühe bei der Horst-Schmidt-Klinik, welche inzwischen zum privaten Helios Konzern gehört. In deutschen Krankenhäusern herrscht akuter Personalmangel,
es fehlen 100 000 Pflegekräfte. Unter den dramatischen Folgen leiden nicht nur die Patientinnen und Patienten, sondern auch die Pflegekräfte und damit vor allem Frauen: Über 85 Prozent aller Pflegekräfte sind weiblich. Deswegen zeigte sich DIE LINKE am Internationalen Frauentag besonders solidarisch mit den Pflegekräften, die für mehr Personal und bessere Arbeitsbedingungen streiten.

Auch im Einzelhandel (KARSTADT u.a.) konnten wir vielen Mitarbeiterinnen in dieser Form unsre Anerkennung und Solidarität ausdrücken. Mindestens drei Viertel aller Beschäftigten im Einzelhandel sind Frauen. Nur für etwa ein Drittel aller Arbeitsplätze gilt noch der Tarifvertrag. Wenn sich immer mehr große Handelsunternehmen aus der Tarifbindung schleichen, bedeutet dies unweigerlich schlechtere Löhne und Arbeitsbedingungen unterhalb der Branchentarifverträge. Die Folgen sind für viele äußerst geringe Rentenansprüche und Altersarmut – vor allem für alle, die (unfreiwillig) in Teilzeit oder Minijobs arbeiten.

Nicht nur der 8. März sondern an allen anderen Tagen im Jahr streiten wir gemeinsam für existenzsichernde Löhne und Renten, ein Recht auf Arbeit und bezahlbaren Wohnraum für alle! Für eine Gesellschaft, in der nicht der private Profit weniger Millionäre und Milliardäre, sondern unsere Lebensinteressen zählen.

13. Januar 2017

Neujahrsempfang: Ein toller Start ins neue Jahr

Es war ein Neujahrsempfang mit einprägenden Reden und toller Musik am 29.01.17 im Kulturpalast. Adrian Ramos und Milena Hildebrand begrüßten für den Kreisverband viele Gäste und Freunde der LINKEN Wiesbaden: Gewerkschafter*innen, die Stadtschülervertretung und Initiativen waren ebenso gekommen, wie zahlreiche aktive Genoss*innen und Interessierte.

Hartmut Bohrer, Vorsitzender der Rathausfraktion betonte in seinem Grußwort, wie seltsam die plötzliche Schließung des Walhallas ist und bedankte sich ironisch bei den „besorgten“ Brandschützern, die dieses anscheindend einsturzgefährdete Gebäude jahrelang haben verkommen lassen. Zudem sprach er die wichtigen anstehenden Themen der kommenden Monate an, z.B. den mehr als nötigen sozialen Wohnungsbau in Wiesbaden.

Dr. Ulrich Wilken (MdL) sprach über Menschenwürde und Flüchtlinge. Er betonte den Grundsatz der Gleichheit aller Menschen in Deutschland: „Da bleibt unsere Solidarität und Willkommenskultur glasklar!“. In einem sehr bewegenden Beitrag sprach er von der Bekämpfung der Fluchtursachen durch den Abzug der Bundeswehr aus den Kriegsgebieten und verlangte ein Ende der Rüstungsexporte. Am Ende seines Beitrages sprach er auch über die alarmierende Zunahme von rechter Gewalt.

Adrian Gabriel als Direktkandidat der Linken zur Bundestagswahl brachte mit seiner Rede einen guten Schwung Humor hinein, indem er einen Schwank über komische Behörden und insbesondere die GEMA vortrug. Auch er warf einen Blick auf die Bedeutung des Wahljahres 2017 und äußerste seine Hoffnung „dass wir der Spaltung und Hetze der Trumps und Petrys unseren Kampf für Solidarität und Gleichheit entgegenstellen!“

Den Hauptauftritt hatte Janine Wissler, hessische Fraktionsvorsitzende und stellvertretende Bundesvorsitzende der LINKEN. Unter anderen sprach sie die Abschiebung afghanischer Flüchtlinge in Kriegsgebiete an. Afghanistan sei eines der unsichersten Länder der Welt, Abschiebungen deshalb rechtswidrig und man müsse dieses „Unrecht bekämpfen, anstatt es umzusetzen“.

Für tolle Stimmung sorgte der brillante musikalische Beitrag von „Fine Kettle of Fish“ und das köstliche Buffet. Zusammengefasst war dieser Neujahrsempfang eine schöne, erfolgreiche und belebte Feierlichkeit, in dem zum Teil sehr ernste Themen angesprochen wurden, aber auch Zeit blieb um die Seele baumeln zu lassen und sich gemütlich auszutauschen.

Alle Bilder anschauen hier

13. Januar 2017

Mitglieder nominieren Adrian Gabriel einstimmig zum Bundestag-Direktkandidaten

Auf der Versammlung der LINKEN Wiesbaden am 11.7.2017 wurden unter guter Beteiligung der Mitglieder die Weichen für das Wahljahr 2017 gestellt. Nach politischen Grußworten durch die Stadtfraktion und Ulrich Wilken (MdL) wählten die Mitglieder Adrian Gabriel einstimmig zum Direktkandidaten zur Bundestagswahl, sowie im Anschluss die Vertreter*innen zur Aufstellung der Landesliste und beschlossen zudem eine Reihe von Anträgen.

Adrian Gabriel (40) ist Referent für Innenpolitik, Gewerkschaften und den NSU-Ausschuss der LINKEN im Hessischen Landtag. Er ist seit 2010 Mitglied des Landesvorstandes und in diversen landespolitischen Funktionen und Bündnissen aktiv, so zum Beispiel im Protest gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA und Bündnissen gegen rechts.

In seiner Bewerbungsrede bedanke sich Adrian Gabriel zunächst ausdrücklich für die sachliche und solidarische Diskussion, die seiner Nominierung durch den Kreisvorstand vorausgegangen war und ging dann auf die politischen Herausforderungen der Bundestagswahl ein. Er machte die Bundesregierung für eine gescheiterte Außen-, EU- und Sozialpolitik verantwortlich und forderte die Mitglieder zu einem kämpferischen Wahlkampf für einen sozial-ökologischen Politikwechsel auf. "Wer wie Merkel einen europäischen Führungsanspruch erhebt und dann in der Außen- und EU-Politik so versagt, der gehört abgewählt.“ DIE LINKE habe als einzige seit Jahren vor den Folgen von Krieg und Austerität gewarnt und schlüssige Konzepte für Frieden und soziale Gerechtigkeit. „Wir müssen nun gemeinsam für andere Politik und eine sozial-ökologische Wende kämpfen und uns der immer weiteren Destabilisierung durch Krieg, Verelendung und Ohnmacht entgegenstellen. Ein weiterer Rechtsruck wäre verheerend."

Nach Aussprache und Fragen der Mitglieder wurde Adrian Gabriel einstimmig - bei zwei Enthaltungen - zum Kandidaten der LINKEN Wiesbaden zur Bundestagswahl gewählt. Er bedanke sich für "das riesige Vertrauen aller Mitglieder". Im Folgenden wurden 9 Vertreter*innen zur Aufstellung der hessischen Landesliste am 4. März gewählt, sowie eine Reihe von Anträgen diskutiert und beschlossen. Unter anderem solidarisierten sich die Mitglieder mit dem aktuellen Streik von Busfahrerer*innen und sicherten Unterstützung zu. In einem organisationspolitischen Antrag wurden zudem Weichen für den Aufbau weiterer Ortsgruppen gestellt. Die nächste Mitgliederversammlung wird wahrscheinlich im April stattfinden und sich mit dem Programm und Wahlkampf zur Bundestagswahl befassen.

17. September 2016

LINKE-Wiesbaden bei Massenprotesten gegen TTIP & CETA

Die Demonstrationen gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA waren ein grandioses Erlebnis. In Frankfurt kamen 50.000 Menschen, bundesweit sollen es in sieben Städten bis zu 320.000 für die Erhaltung unserer Verbraucherschutz-Standards, demokratischer Rechte und fairen Handel gewesen sein. DIE LINKE Wiesbaden hatte den Lautsprecherwagen und LINKE-Block maßgeblich organisiert - es war nicht nur gefühlt der größte und kraftvollste Auftritt dieser Demo. Lautstark, jung und bunt.

Umso erstaunlicher war der TTIP-Medienspin, der lediglich von  "mehreren zehntausend bundesweit und damit weniger als erwartet" sprach. Noch erstaunlicher war das Verhalten der SPD, die an der Demonstration gegen CETA beteiligt war, um wenige Tage danach auf einem internen Parteikonvent für CETA zu stimmen. Doch noch muss CETA durch den Bundesrat. Und nach der CETA-Ablehnung der Sozialdemokratie in Österreich und Frankreich CETA, wird auch die Bewegung in Deutschland nicht nachlassen, diese Konzerndiktate zu stoppen.

 
Aktuelle Termine
1. Mai am Kranzplatz: Wir sind viele. Wir sind eins.
1. Mai 2017 11:00 – 15:00 Uhr
Der diesjährige "Tag der Arbeit" wird wieder auf dem Kranzplatz/Kochbrunnenplatz (vor der Hessischen Staatskanzlei) gefeiert. "Wir sind viele. Wir sind eins.“ ist das Motto zum der Deutsche Gewerkschaftsbund einlädt. Natürlich wird DIE LINKE Wiesbaden und der Gruppe Betrieb & Gewerkschaft wieder...mehr...
DGB Wiesbaden / Rheingau-Taunus Kranzplatz/Kochbrunnenplatz
Podiumsdiskussion Bundestagswahl der IG-Metall Wiesbaden Limburg
9. Mai 2017 17:00 – 19:00 Uhr
Mehr Rente - Mehr Zukunftmehr...
IG Metall Wiesbaden-Limburg Hilde-Müller Haus, Wallufer Straße 2, 65197 Wiesbaden